Posts bypflege-today.de

Horizontale Umlagerung mit Kopfstütze

Um grundlegende Bewegungsabläufe aus dem Pflegealltag möglichst ergonomisch und rückenschonend ausführen zu können, ist es wichtig einige Grundprinzipien zu beachten, die dabei helfen die Belastung des Körpers auf ein Minimum zu reduzieren. So sollten so viele Hilfsmittel – zum Beispiel
>>

Fünf Fehler in der häuslichen Pflege

Mangelnde Beratung Häusliche Pflege ist anstrengend. Oft sind Angehörige überfordert und besitzen kaum Basiswissen. Pflegende Angehörige sollten sich daher nicht scheuen, Hilfe zu holen. Unterstützung vor Ort bieten etwa die ambulanten Pflegedienste. Beim Umlagern oder Waschen von Bettlägerigen werden laut
>>

Umlagerung auf aktiven oder weichen Matratzen

Viele Tätigkeiten in der Pflege weisen ein gemeinsames Problem auf: Sie werden in nach vorne gebeugter Haltung durchgeführt. Diese Belastung äußert sich oftmals in Überlastungsschäden, wie Rücken- und Nackenbeschwerden. Sie werden durch eine Kombination von schlechten Arbeitshaltungen und -bewegungen, dem
>>

So wichtig ist Frühmobilisation

Der 85-jährige Hans ist beim Brötchenholen auf dem vereisten Gehsteig gestürzt. Dabei hat er sich den Arm gebrochen und muss ins Krankenhaus. Kurz nachdem der Arm im Gips liegt, rät ihm der Arzt im Krankenhaus mit Frühmobilisation zu beginnen. Noch
>>

Der Fotograf hinter den Fotos (Teil 2)

wissner-bosserhoff veröffentlicht jedes Jahr einen neuen Portraitkalender mit Bildern von Menschen mit Lebenserfahrung. In jedem Jahr gibt es ein neues Motto und bereits viele verschiedene Fotografen haben für den Kalender fotografiert. In diesem Jahr lautete das Thema „Family & Friends“
>>

Horizontale Umlagerung mit Hilfe eines Handtuchs

In unserer Reihe „Ergonomisches Arbeiten in Pflegeberufen“ präsentieren wir regelmäßig Anleitungen zur rückenschonenden und ergonomischen Ausführung von alltäglichen Handgriffen in Pflegeberufen. Denn Die Arbeit in der Pflege ist körperlich sehr anstrengend und gefährlich. Es kann vorkommen, dass eine Pflegekraft in
>>

Horizontale Umlagerung mit Gleitlaken

In unserer Serie „Ergonomisches Arbeiten in Pflegeberufen“ zeigen wir regelmäßig Tipps und Anleitungen zur ergonomischen Optimierungen wichtiger Arbeitsschritte in Alten- und Krankenpflege. Die Anleitungen dazu haben wir gemeinsam mit einem Physiotherapeuten und Osteopathen erstellt, der in unserem Unternehmen regelmäßig entsprechende
>>

Drehung des Bewohners vom Pfleger weg

Die starke Belastung im Pflegeberuf äußert sich oftmals in Überlastungsschäden beim Pfleger, wie Rücken- und Nackenbeschwerden. Sie werden durch eine Kombination von schlechten Arbeitshaltungen und -bewegungen, dem falschen Gebrauch von Hilfsmitteln oder sonstigen Arbeitsbedingungen verursacht. Doch diese Beschwerden können vermieden
>>

10 Tipps zur Sturzprophylaxe

Pflegerische Maßnahmen zur Sturzprophylaxe Laut einer Studie der WHO stürzen mehr als 40 Prozent der über 80-Jährigen mehrmals jährlich. Mehr als 50 Prozent der Heimbewohner stürzen einmal jährlich. Folgen sind geprellte Becken, Schnittwunden oder verstauchte Arme – im harmlosen Fall. Läuft
>>

Drehung des Bewohners in Richtung des Pflegers

Die Pflege eines Patienten oder eines Bewohners ist für das Pflegepersonal häufig sehr anstrengend und belastend. Diese Belastung äußert sich oftmals in Überlastungsschäden, wie Rücken- und Nackenbeschwerden. Sie werden durch eine Kombination von schlechten Arbeitshaltungen und -bewegungen, dem falschen Gebrauch
>>

Ergonomisches Arbeiten in Pflegeberufen

Die Arbeit im Gesundheitswesen ist körperlich sehr anstrengend und gefährlich. Es kann vorkommen, dass eine Pflegekraft in einer Schicht insgesamt bis zu 1,8 Tonnen heben muss. Alleine in den USA erleiden jährlich 35.000 Pfleger durch zu hohe Belastung eine Verletzung
>>

Neue Versorgungsformen in der Altenpflege

Innerhalb der letzten Jahre entstanden immer vielfältigere Versorgungsformen für Pflegebedürftige und damit ein immer breiteres Angebot. Innerhalb dieses Blogeintrags sollen verschiedene (neuartige) Versorgungsformen dargestellt werden. Einige der als „neuartig“ dargestellten Formen bestehen bereits seit einiger Zeit, sind jedoch teilweise nur
>>

Lieber gemeinsam anstatt einsam

Menschen in reiferen Jahren, die sich offen zu ihrer Sexualität bekennen, werden in unserer Gesellschaft allzu oft nur müde belächelt. Dieses Thema wird selbst im 21. Jahrtausend noch tabuisiert. Es ist mit Unsicherheiten behaftet und nur wenige Senioren reden in
>>

Palliativmedizin für alle?

Palliativmedizin hat sich auf die Fahne geschrieben, Patienten zu unterstützen und zu begleiten, damit sie den Rest ihrer Lebenszeit mit einer möglichst guten Lebensqualität verbringen können. Doch längst nicht jeder schwerkranke bzw. hochbetagte Patient kommt in den Genuss einer palliativmedizinischen
>>

Betten anno dazumal & Sturzprävention heute

Es waren einmal … …ein Pflege- und ein Krankenbett, die einst nur Liegekomfort boten. Heute verwöhnen sie ihre Bewohner wie Luxusbetten, die man aus Wellness-Hotels kennt. Bis zum Ersten Weltkrieg existierte die Vorstellung, ein Krankenhausbett müsse unter Hygienegesichtspunkten eine Zeit
>>

Zeitersparnis in Pflegeheimen

Personal-Engpässe, bzw. die Unterbesetzung von Stationen sind oftmals ein großes Problem für Pflegeheime. Ein wichtiger Faktor für die Wirtschaftlichkeit wird daher Zeitersparnis. Die Betreuungsquote im Pflegeheim liegt heutzutage oft bei ca. 1 zu 10, das heißt auf eine Pflegekraft kommen
>>

Tagespflege – eine Alternative?

Angebote zur Kurzzeitpflege, 1-Tages- und 24-Stunden-Pflege gibt es viele. Unzählige in- und ausländische Unternehmen für Tagespflege schossen in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden. Auch im Internet werden zahlreiche offene Stellen beworben. Doch leider halten nicht alle Anbieter
>>

Digitalisierung in der Pflege

Auch in der Pflege haben Robotertechnik und Digitalisierung das Potential, die zunehmenden Aufgaben im Berufsalltag zu erleichtern. Doch stoßen Technik und Digitalisierung vielerorts auf Vorbehalte und Ablehnung und so manch gut gemeinte Entwicklung scheitert an der Akzeptanz der Pflegefachkräfte und
>>

Aktivierende Pflege: Hilfe zur Selbsthilfe

Herausragende Rolle der Pflege bei der Wiedererlangung der Mobilität Egal wie gut ein Bett auch sein mag, das „A“ und „O“ in der Geriatrie ist die Mobilisierung der Patienten zur Wiedererlangung ihrer Mobilität. Während man früher noch glaubte, dass Bettruhe allein
>>

Landespflegegeld – Jeder € zählt – wer profitiert?

Wer profitiert vom Landespflegegeld – in erster Linie Pflegbedürftige, Pflegefachkräfte oder doch eher die Politiker, die sich mit der Einführung rühmen können? Angeblich sollen Millioneninvestitionen ja helfen, eine zukunftsfähige Infrastruktur in der Pflege weiterzuentwickeln, der stationären Pflege bei der Schaffung
>>

Grundrecht auf Freiheit

Nun ist es offiziell – eine nicht nur kurzfristige 5- bzw. 7-Punkt-Fixierung stellt einen Eingriff in das Grundrecht auf Freiheit der Person dar. So dürfen ab sofort längerfristige Fixierungen, nicht mehr nur auf ärztliche Anweisung ausgeführt werden, sondern erfordern einen
>>

Wie Sie für den Pflegefall vorsorgen

Ihre Kinder sind möglicherweise bereits aus dem abbezahlten Haus. Jetzt geht es darum, Bestehendes zu sichern. Beschäftigen Sie sich also jetzt mit einer geeigneten Pflegeabsicherung. So schützen Sie Ihr hart erarbeitetes Vermögen vor dem Zugriff des Staates und werden nicht
>>

Wiedereinstieg in die Pflege

Nach der Elternzeit ins Berufsleben zurückzufinden, ist für viele Pflegekräfte nicht immer einfach. Binnen weniger Monate ist Know-how veraltet und der Kontakt zu Kollegen oder Bewohnern geschwunden. Dazu kommt, dass die neue Lebenssituation weniger Flexibilität und Arbeitsbelastung zulässt. Wie der
>>

Ganz ohne Kabelgewirr: Pflegebetten mit neuem Bedienkonzept

Ziel der Ergonomie – der optimalen wechselseitigen Anpassung zwischen dem Menschen und seinen Arbeitsbedingungen – ist es, benutzerfreundliche, handhabbare und komfortable Produkte herzustellen. Doch wer kennt sie nicht, die unhandlichen und plumpen Bedieneinheiten für höhenverstellbare Pflegebetten. Entweder verheddern sie sich oder
>>

Barrierefreiheit beginnt im Kopf!

Veranstaltung Zukunft Gutes Wohnen zeigt Visionen und praxistaugliche Konzepte Die Veranstaltungsreihe Zukunft Gutes Wohnen beschäftigt sich mit Fragestellungen rund um Wohnformen für ältere und pflegebedürftige Menschen. Wie sehen zukunftsweisende, barrierefreie Komfort- und Service-Wohnangebote aus? Wie sollen Lebensräume für Menschen mit Demenz
>>

Was sind Palliativstationen?

Den Bedarf an Palliativstationen erkennen inzwischen alle europäischen Gesundheitspolitiker. Sie wissen auch,dass 30 bis 50 Palliativbetten pro einer Million Einwohner nötig wären. Bei der Realisierung allerdings gibt es Unterschiede. Die Atmosphäre einer Palliativstation unterscheidet sich meist gründlich vom üblichen „Klinikcharakter“.
>>

Nutzung digitaler Technik in der Pflege

Bedingt durch den demografischen Wandel wird die Nutzung von digitalen Technologien zukünftig eine wichtige Rolle spielen, um gute Pflege sicherzustellen und Pflegende zu entlasten. Doch wie sieht die Akzeptanz eines solchen Technikeinsatzes ist? Das hat das Zentrum für Qualität (ZQP)
>>

Aktivierend und sicher lagern

Die richtige Lagerung eines bettlägerigen Menschen dient nicht allein dem entspannten Liegen und Wohlbefinden. Sie kann auch so genannte Sekundärereignisse wie Wundliegen (Dekubitus) verhindern. Lagerungen sollen bewegungsfördernd, haut- und gewebeschonend sowie sturzvorbeugend stattfinden. Deshalb befasst sich dieser Artikel mit Aspekten
>>

Pflegefaktor Licht

In Krankenhäusern, Pflege– und Rehabilitationseinrichtungen erfüllt Licht sehr unterschiedliche Funktionen. Es beeinflusst die Atmosphäre, unterstützt den Arbeitsplatz, hilft bei der Orientierung und muss letztendlich wirtschaftlich sein. Für alle Anwendungsbereiche vom Patientenzimmer über die Verwaltung bis hin zur Cafeteria oder Tiefgarage
>>

Gàinà Dorel – Kalenderblatt April 2018

Auf unserem Kalenderblatt April findet Ihr Gàinà Dorel aus Rumänien. Gàinàs große Liebe ist die Fotografie. Als Designstudent kam der heute 69-jährige über einen Fotoclub an der Uni zur Fotografie. Während des Kommunismus galt er als Revolutionär in seinem Fachgebiet
>>

Demenz begleiten

Demenz bedeutet, aus dem lateinischen übersetzt, so viel wie „ohne Geist“ oder „abnehmender Verstand“. Als Oberbegriff für mehrere Krankheitsbilder, die über kurz oder lang den Verlust wichtiger Gehirnfunktionen nach sich ziehen, ist dieser Begriff äußerst zutreffend. Die Krankheit geht mit
>>

Adipositas im Pflegeheim

Übergewicht ist in der westlichen Welt die häufigste Beeinträchtigung aufgrund von Fehlernährung. Als Maßstab zur ungefähren Bewertung des Körpergewichts gilt der, von der Weltgesundheitsorganisation sogenannte, Body-Maß-Index. Liegt ein Wert von mindestens 30 kg/m² vor, so spricht man von der Erkrankung
>>

Familie Csornyenzky – Kalenderblatt März

Das Lehren ist die große Leidenschaft der Familie Csornyenzky-Máthé. Großmutter, Mutter, Vater und Tochter übten oder üben noch den Lehrerberuf aus. „Schwer zu sagen, warum wir alle Lehrer sind, in unserer Kultur sind Lehrer wichtig“, sagt die Familie. Sie gehören
>>

Was sind Verfahrenspfleger?

Die Idee der sogenannten Verfahrenspfleger ist durch die Initiative Werdenfelser Weg entwickelt worden. Dabei wird der Ansatz verfolgt, diese spezialisierten Verfahrenspfleger mit pflegerischem Grundwissen für das gerichtliche Genehmigungsverfahren von freiheitsentziehenden Maßnahmen heranzubilden. Dabei sollen sie über eine Kombination von Pflegefachwissen
>>

Wohnen im Alter – Teil 2

In den letzten Jahren und Jahrzehnten haben sich viele Formen zum Wohnen für Senioren entwickelt, die Wert auf eine möglichst selbstbestimmte Lebensweise, soziale Kontakte und ggf. die Einbindung in eine Gemeinschaft legen. Im ersten Teil der beiden Blogbeiträge zu diesem
>>

Wohnen im Alter -Teil 1

Für jeden Menschen stellt sich früher oder später die Frage, wie und wo man im Alter leben möchte. Im Gegensatz zu früher ist die Alternative zu den eigenen vier Wänden jedoch nicht mehr auf den Umzug in ein Seniorenheim beschränkt.
>>