Posts bypflege-today.de

Aufrichtung eines sitzenden Bewohners

Viele Pflegekräfte leiden unter Rückenschmerzen. Diese resultieren unter anderem daraus, dass viele Pflegeroutinen in vornüber gebeugter Haltung erledigt werden. Aus dieser körperlichen Anstrengung entsteht für den Rücken eine erhebliche Belastung. Werden beispielsweise 20 kg aus einer gebeugten Haltung heraus gehoben,
>>

Lebenserfahrung trifft auf Neugier

Um die Fitness im Alter zu unterstützen, greifen immer mehr Pflegeeinrichtungen auf ungewöhnliche Konzepte bei der Beschäftigung ihrer Bewohner zurück. Ein Beispiel sind gemeinsame Aktivitäten mit Kindern. Der Gedanke, der dieses Vorhaben vorantreibt, ist, dass Kinder und Senioren voneinander profitieren
>>

11 Tipps für die Soziale Betreuung

Raus aus der Einsamkeit: Die Soziale Betreuung in Pflegeheimen hat oft den Ruf, Bewohner wie in einem Cluburlaub zu animieren. Sitztanz, Ballspiele oder eine Runde Mensch-ärger-dich-nicht sehen auf den ersten Blick nach Vergnügen aus. Dabei ist die Aktivierung von Senioren
>>

Aufrichtung des Bewohners ohne dessen Hilfe

Vor allem bei Tätigkeiten während der Grundpflege müssen die Pflegekräfte sich häufig vorneigen, um zum Beispiel Beine oder Füße der Patienten waschen zu können. Dabei werden oftmals hohe Gewichte bewegt und der Körper reagiert auf ungünstige Arbeitswinkel mittel- und langfristig
>>

Aufrichten eines Bewohners mit Rückenproblemen

Die Arbeit im Gesundheitswesen ist körperlich sehr anstrengend und gefährlich. Dabei werden oftmals hohe Gewichte bewegt und der Körper reagiert auf ungünstige Arbeitswinkel mittel- und langfristig mit Symptomen und Verletzungen – eine Folge überfordernder und einseitiger Belastung beim Heben und
>>

Aufrichtung des Bewohners in die Sitzposition

In der Pflege werden oftmals hohe Gewichte bewegt, so dass der Körper auf ungünstige Arbeitswinkel mittel- und langfristig mit Symptomen und Verletzungen reagiert – eine Folge überfordernder und einseitiger Belastungen beim Heben und Umpositionieren. Durch die ergonomische Optimierung wichtiger Arbeitsschritte
>>

Umlagerung mit Unterstützung des Bewohners

Die Pflege eines Patienten oder eines Bewohners ist für das Pflegepersonal häufig sehr anstrengend und belastend. Diese Belastung äußert sich oftmals in Überlastungsschäden, wie Rücken- und Nackenbeschwerden. Sie werden durch eine Kombination von schlechten Arbeitshaltungen und -bewegungen, dem falschen Gebrauch
>>

Demenz: So gelingt Aktivierung durch Beziehung

Die Höhepunkte des Lebens, wie eine Hochzeit, eigene Kinder aber auch Geschichten aus dem Alltag sind gute Themen, um demente Menschen abzuholen. Fotoalben anschauen Viele Bewohner von Altenheimen haben Fotoalben mit in die Häuser gebracht. Gemeinsam darin zu blättern und
>>

5 Tipps für die Wochenendschicht

Sind Pflegekräfte am Wochenende im Einsatz, haben sie manche Hürde zu nehmen, die unter der Woche nicht im Weg steht. Da sind zum Beispiel Angehörige, die an Sonn- und Feiertagen ins Haus kommen. „Das sind oft Familienmitglieder, die außerhalb wohnen
>>

Wie Telemedizin die Pflege verändert (Teil 2)

Smarte Videositzungen, intelligente Betten und pflegende Roboter gestalten in Zukunft den Pflegealltag. So etwas wie Online-Beratung soll zukünftig auch in der Pflege zum Einsatz kommen. Fachkräfte sollen bei Bedarf den Hausarzt per Video zuschalten und Behandlungen absprechen können. Weiter könnte
>>

Wie Telemedizin die Pflege verändert (Teil 1)

Smarte Videositzungen, intelligente Betten und pflegende Roboter gestalten in Zukunft den Pflegealltag. „Die Grenzen der Telemedizin sind ethisch nicht technisch“, sagt Professor Eggert Beleites. Computerhunde für Demenzkranke und Roboter Assistenz bei Operationen, die Visionen sind groß, die Realität oft ernüchternd.
>>

Horizontale Umlagerung mit Kopfstütze

Um grundlegende Bewegungsabläufe aus dem Pflegealltag möglichst ergonomisch und rückenschonend ausführen zu können, ist es wichtig einige Grundprinzipien zu beachten, die dabei helfen die Belastung des Körpers auf ein Minimum zu reduzieren. So sollten so viele Hilfsmittel – zum Beispiel
>>

Fünf Fehler in der häuslichen Pflege

Mangelnde Beratung Häusliche Pflege ist anstrengend. Oft sind Angehörige überfordert und besitzen kaum Basiswissen. Pflegende Angehörige sollten sich daher nicht scheuen, Hilfe zu holen. Unterstützung vor Ort bieten etwa die ambulanten Pflegedienste. Beim Umlagern oder Waschen von Bettlägerigen werden laut
>>

Umlagerung auf aktiven oder weichen Matratzen

Viele Tätigkeiten in der Pflege weisen ein gemeinsames Problem auf: Sie werden in nach vorne gebeugter Haltung durchgeführt. Diese Belastung äußert sich oftmals in Überlastungsschäden, wie Rücken- und Nackenbeschwerden. Sie werden durch eine Kombination von schlechten Arbeitshaltungen und -bewegungen, dem
>>

So wichtig ist Frühmobilisation

Der 85-jährige Hans ist beim Brötchenholen auf dem vereisten Gehsteig gestürzt. Dabei hat er sich den Arm gebrochen und muss ins Krankenhaus. Kurz nachdem der Arm im Gips liegt, rät ihm der Arzt im Krankenhaus mit Frühmobilisation zu beginnen. Noch
>>

Der Fotograf hinter den Fotos (Teil 2)

wissner-bosserhoff veröffentlicht jedes Jahr einen neuen Portraitkalender mit Bildern von Menschen mit Lebenserfahrung. In jedem Jahr gibt es ein neues Motto und bereits viele verschiedene Fotografen haben für den Kalender fotografiert. In diesem Jahr lautete das Thema „Family & Friends“
>>

Horizontale Umlagerung mit Hilfe eines Handtuchs

In unserer Reihe „Ergonomisches Arbeiten in Pflegeberufen“ präsentieren wir regelmäßig Anleitungen zur rückenschonenden und ergonomischen Ausführung von alltäglichen Handgriffen in Pflegeberufen. Denn Die Arbeit in der Pflege ist körperlich sehr anstrengend und gefährlich. Es kann vorkommen, dass eine Pflegekraft in
>>

Horizontale Umlagerung mit Gleitlaken

In unserer Serie „Ergonomisches Arbeiten in Pflegeberufen“ zeigen wir regelmäßig Tipps und Anleitungen zur ergonomischen Optimierungen wichtiger Arbeitsschritte in Alten- und Krankenpflege. Die Anleitungen dazu haben wir gemeinsam mit einem Physiotherapeuten und Osteopathen erstellt, der in unserem Unternehmen regelmäßig entsprechende
>>

Drehung des Bewohners vom Pfleger weg

Die starke Belastung im Pflegeberuf äußert sich oftmals in Überlastungsschäden beim Pfleger, wie Rücken- und Nackenbeschwerden. Sie werden durch eine Kombination von schlechten Arbeitshaltungen und -bewegungen, dem falschen Gebrauch von Hilfsmitteln oder sonstigen Arbeitsbedingungen verursacht. Doch diese Beschwerden können vermieden
>>

10 Tipps zur Sturzprophylaxe

Pflegerische Maßnahmen zur Sturzprophylaxe Laut einer Studie der WHO stürzen mehr als 40 Prozent der über 80-Jährigen mehrmals jährlich. Mehr als 50 Prozent der Heimbewohner stürzen einmal jährlich. Folgen sind geprellte Becken, Schnittwunden oder verstauchte Arme – im harmlosen Fall. Läuft
>>

Drehung des Bewohners in Richtung des Pflegers

Die Pflege eines Patienten oder eines Bewohners ist für das Pflegepersonal häufig sehr anstrengend und belastend. Diese Belastung äußert sich oftmals in Überlastungsschäden, wie Rücken- und Nackenbeschwerden. Sie werden durch eine Kombination von schlechten Arbeitshaltungen und -bewegungen, dem falschen Gebrauch
>>

Ergonomisches Arbeiten in Pflegeberufen

Die Arbeit im Gesundheitswesen ist körperlich sehr anstrengend und gefährlich. Es kann vorkommen, dass eine Pflegekraft in einer Schicht insgesamt bis zu 1,8 Tonnen heben muss. Alleine in den USA erleiden jährlich 35.000 Pfleger durch zu hohe Belastung eine Verletzung
>>

Neue Versorgungsformen in der Altenpflege

Innerhalb der letzten Jahre entstanden immer vielfältigere Versorgungsformen für Pflegebedürftige und damit ein immer breiteres Angebot. Innerhalb dieses Blogeintrags sollen verschiedene (neuartige) Versorgungsformen dargestellt werden. Einige der als „neuartig“ dargestellten Formen bestehen bereits seit einiger Zeit, sind jedoch teilweise nur
>>

Lieber gemeinsam anstatt einsam

Menschen in reiferen Jahren, die sich offen zu ihrer Sexualität bekennen, werden in unserer Gesellschaft allzu oft nur müde belächelt. Dieses Thema wird selbst im 21. Jahrtausend noch tabuisiert. Es ist mit Unsicherheiten behaftet und nur wenige Senioren reden in
>>

Palliativmedizin für alle?

Palliativmedizin hat sich auf die Fahne geschrieben, Patienten zu unterstützen und zu begleiten, damit sie den Rest ihrer Lebenszeit mit einer möglichst guten Lebensqualität verbringen können. Doch längst nicht jeder schwerkranke bzw. hochbetagte Patient kommt in den Genuss einer palliativmedizinischen
>>

Betten anno dazumal & Sturzprävention heute

Es waren einmal … …ein Pflege- und ein Krankenbett, die einst nur Liegekomfort boten. Heute verwöhnen sie ihre Bewohner wie Luxusbetten, die man aus Wellness-Hotels kennt. Bis zum Ersten Weltkrieg existierte die Vorstellung, ein Krankenhausbett müsse unter Hygienegesichtspunkten eine Zeit
>>

Zeitersparnis in Pflegeheimen

Personal-Engpässe, bzw. die Unterbesetzung von Stationen sind oftmals ein großes Problem für Pflegeheime. Ein wichtiger Faktor für die Wirtschaftlichkeit wird daher Zeitersparnis. Die Betreuungsquote im Pflegeheim liegt heutzutage oft bei ca. 1 zu 10, das heißt auf eine Pflegekraft kommen
>>

Tagespflege – eine Alternative?

Angebote zur Kurzzeitpflege, 1-Tages- und 24-Stunden-Pflege gibt es viele. Unzählige in- und ausländische Unternehmen für Tagespflege schossen in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden. Auch im Internet werden zahlreiche offene Stellen beworben. Doch leider halten nicht alle Anbieter
>>

Digitalisierung in der Pflege

Auch in der Pflege haben Robotertechnik und Digitalisierung das Potential, die zunehmenden Aufgaben im Berufsalltag zu erleichtern. Doch stoßen Technik und Digitalisierung vielerorts auf Vorbehalte und Ablehnung und so manch gut gemeinte Entwicklung scheitert an der Akzeptanz der Pflegefachkräfte und
>>

Aktivierende Pflege: Hilfe zur Selbsthilfe

Herausragende Rolle der Pflege bei der Wiedererlangung der Mobilität Egal wie gut ein Bett auch sein mag, das „A“ und „O“ in der Geriatrie ist die Mobilisierung der Patienten zur Wiedererlangung ihrer Mobilität. Während man früher noch glaubte, dass Bettruhe allein
>>

Landespflegegeld – Jeder € zählt – wer profitiert?

Wer profitiert vom Landespflegegeld – in erster Linie Pflegbedürftige, Pflegefachkräfte oder doch eher die Politiker, die sich mit der Einführung rühmen können? Angeblich sollen Millioneninvestitionen ja helfen, eine zukunftsfähige Infrastruktur in der Pflege weiterzuentwickeln, der stationären Pflege bei der Schaffung
>>

Grundrecht auf Freiheit

Nun ist es offiziell – eine nicht nur kurzfristige 5- bzw. 7-Punkt-Fixierung stellt einen Eingriff in das Grundrecht auf Freiheit der Person dar. So dürfen ab sofort längerfristige Fixierungen, nicht mehr nur auf ärztliche Anweisung ausgeführt werden, sondern erfordern einen
>>

Wie Sie für den Pflegefall vorsorgen

Ihre Kinder sind möglicherweise bereits aus dem abbezahlten Haus. Jetzt geht es darum, Bestehendes zu sichern. Beschäftigen Sie sich also jetzt mit einer geeigneten Pflegeabsicherung. So schützen Sie Ihr hart erarbeitetes Vermögen vor dem Zugriff des Staates und werden nicht
>>