Aufrichtung eines sitzenden Bewohners ohne Unterstützung

Rückenschmerzen und andere körperliche Beschwerden bei Pflegekräften werden meist durch eine Kombination von schlechten Arbeitshaltungen und -bewegungen, dem falschen Gebrauch von Hilfsmitteln, dem Pflegezustand des Patienten und den sonstigen Arbeitsbedingungen verursacht. Doch diese Beschwerden können vermieden oder zumindest verringert werden,
>>

Aufrichtung eines sitzenden Bewohners mit zwei Pflegekräften

Umlagern, Bewegen und Mobilisieren von Patienten sind wesentliche Bestandteile der täglichen Arbeit einer Pflegekraft. Jeder, der in der Alten- oder Krankenpflege arbeitet, weiß: Das ist Knochenarbeit im wahrsten Sinne des Wortes. Viele Pflegekräfte leiden deshalb auch an Rückenerkrankungen. Die Gründe
>>

Aufrichtung eines sitzenden Bewohners mit Unterstützung

Die Pflege eines Patienten oder eines Bewohners ist für das Pflegepersonal häufig sehr anstrengend und belastend. Diese Belastung äußert sich oftmals in Überlastungsschäden, wie Rücken- und Nackenbeschwerden. Dabei ist es wichtig, immer einige Grundprinzipien zu berücksichtigen, welche die Belastung des
>>

Aufrichtung eines sitzenden Bewohners

Viele Pflegekräfte leiden unter Rückenschmerzen. Diese resultieren unter anderem daraus, dass viele Pflegeroutinen in vornüber gebeugter Haltung erledigt werden. Aus dieser körperlichen Anstrengung entsteht für den Rücken eine erhebliche Belastung. Werden beispielsweise 20 kg aus einer gebeugten Haltung heraus gehoben,
>>

Palliative Care: Was eine gute Sterbebegleitung ausmacht

Immer noch sterben Menschen in Altenheimen einsam oder unter großen Schmerzen. Für Trauern ist im Alltag der Pflegekräfte kaum Zeit oder es wird als unprofessionell abgetan. Auch haben viele Fachkräfte in der Ausbildung kaum etwas über Sterbebegleitung gelernt. „Hinter dem
>>

Senioren auf Reisen – wenn der Urlaub ruft

Fernweh ist etwas, das einen unabhängig vom Alter plagt. Auch Senioren hegen den Traum vom Reisen. Zudem befinden sie sich in einer Lebensphase, in der die Kinder aus dem Haus sind und sie endlich Zeit dafür finden. So zieht es
>>