Horizontale Umlagerung mit Gleitlaken

In unserer Serie „Ergonomisches Arbeiten in Pflegeberufen“ zeigen wir regelmäßig Tipps und Anleitungen zur ergonomischen Optimierungen wichtiger Arbeitsschritte in Alten- und Krankenpflege. Die Anleitungen dazu haben wir gemeinsam mit einem Physiotherapeuten und Osteopathen erstellt, der in unserem Unternehmen regelmäßig entsprechende Produkttrainings durchführt.
Nach dem wir uns in der vergangenen Woche mit der seitlichen Umlagerung unter zu Hilfenahme eines Gleitlakens beschäftigt haben, geht es dieses Mal um die horizontale Umlagerung:

Vorbereitung des Bewohners

• Beide Beine des Bewohners werden aufgestellt
• Ein Gleitlaken liegt unter dem Becken und den Schultern
• Der Blick des Bewohners geht in Richtung Bauchnabel

Vorbereitung des Pflegepersonals

• Beide Pfleger stellen sich an das Kopfende des Bettes und stehen versetzt
• Ihre Füße zeigen in Richtung des Fußendes
• Die zum Bett nähere Hand greift das Gleitlaken auf Höhe der Schultern
• Die andere Hand greift das Gleitlaken so nah wie möglich am Becken

Umlagerung des Bewohners

• Das Körpergewicht wird langsam nach hinten verlagert, dadurch wird der Bewohner in Richtung des Kopfendes verschoben

Hinweis:
Falls vorhanden kann die Trendelenburg-Beckenhochlagerung (am Pflegebett elektrisch einstellbar) den Vorgang vereinfachen

Hier noch einmal alle Arbeitsschritte in einem Video:

Leave a Reply