Der Pflegealltag birgt einige Risiken für die Bewohner und  Patienten. Eine der größten davon, ist die Gefahr zu stürzen. Um die Sicherheit für die Bewohner gewährleisten zu können, mussten innovative Lösungen gefunden werden.

Statistisch gesehen stürzen etwa 30 % der Menschen über 65 Jahre mindestens einmal pro Jahr. Bei Menschen über 80 Jahren liegt der Anteil schon bei fast 50%. In Pflegeheimen ist der Anteil sturzgefährdeter Personen sogar noch höher. Mehr als die Hälfte der Bewohner stürzt laut Statistik mindestens einmal jährlich. Natürlich ist nicht jeder Sturz direkt mit Verletzungen verbunden. So führen insgesamt ca. 10 % der Stürze zu Verletzungen, die medizinisch behandelt werden müssen. Aber auch Stürze, die zu keinen Verletzungen führen, können Angst und sozialen Rückzug bei den Betroffenen zur Folge haben.

Patentiertes Bett-Exit-System SafeSense®

Das Bett-Exit-System SafeSense® wurde für eine wirksame Sturzprävention entwickelt. Es ist mit einer Nachtlicht-Automatik ausgestattet ist um dem Bewohner, beispielsweise beim nächtlichen Toilettengang, sicher den Weg weisen zu können. Das Nachtlicht wird automatisch beim Bettausstieg aktiviert und erlischt, wenn der Bewohner wieder im Bett liegt. Zusätzlich verfügt das intelligente Bed-Exit-System über ein flexibles Schwesternruf-Timing und damit über die Möglichkeit, das Zeitintervall zur Verständigung des Pflegepersonals den individuellen Mobilitätsgraden seiner Bewohner anzupassen. So kann die Sicherheit bei Nacht erhöht und die Reaktionszeit bei Stürzen deutlich reduziert werden.

Ein weiteres Risiko im Alltag stellt die Mobilisierung von bettlägerigen Personen dar. Auch hier ist das Risiko sehr hoch, dass es durch die eingeschränkte Bewegungsfreiheit zu stürzen kommen kann. Insbesondere bei Bewohnern mit Demenz. Dabei wirken sich Bewegung und Mobilität positiv auf viele Bereiche des Pflegealltags aus und haben eine präventive Wirkung; beispielsweise lassen sich durch zügige Mobilisation (Frühmobilisation) nach einer Operation die Risiken für verschiedene Komplikationen verringern.

 

Eine Lösung hierfür ist die SafeFree®-Seitensicherung. Diese Seitensicherung kann sehr effektiv bei der Mobilisation eingesetzt werden. Durch ihre Teilung in der Mitte ist sie gut greifbar und dient dem Bewohner so als verlässliche Stütze. Sie stellt dadurch eine sichere Aufstehhilfe dar und fördert nachweislich die Mobilität des Bewohners. Eine perfekte Ergänzung hierzu stellt die 3-Stopp-Strategie dar. Der automatische Zwischenstopp auf Stuhlhöhe erleichtert die aktive und passive Bewohnermobilisierung.

Erfahren Sie mehr über das Thema Sicherheit im Pflegealltag.

Leave a Reply