Was sich liebt, das neckt sich. Dieses Sprichwort ist wie auf Ira (84) und Richard (86) Kouthoofd gemünzt. Die Hausfrau und der Versicherungsmakler leben in Utrecht und kennen sich seit 60 Jahren. Die beiden kommen ursprünglich gar nicht aus den Niederlanden, sondern aus Indonesien. Als seine Mutter damals mit ihm in die Niederlanden umzog, haben sie in demselben Haus wie Ira Kouthoofd gewohnt. Mit einer Nachbarschaft fing ihre Liebesgeschichte an. Heute kann sich Richard Kouthoofd eine andere Frau an seiner Seite gar nicht mehr vorstellen – auch wenn sie ab und zu mal nicht der gleichen Meinung sind. „Einmal in der Woche zu streiten, gehört zum Rezept einer langen Partnerschaft einfach dazu. Aber nicht zu lange – eine Stunde reicht“, scherzt der Versicherungsmakler. Ihr Rat für junge Menschen ist, vergeben zu können. Jeder macht schon mal Fehler, aber man braucht nicht nachtragend zu sein.

“Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe schützt bis zu einem gewissen Grade vor Alter.” (Jeanne Moreau)

Gibt es die „große Liebe“ in unserer schnelllebigen Welt überhaupt noch? René Schwerdtel, Fotograf aus Herchen, hat sich auf die spannende Reise gemacht, um genau das in Erfahrung zu bringen. Dabei sind nicht nur emotionale Bilder entstanden, sondern bewegende Einblicke in die Leben glücklicher Menschen. Mit ihren Erzählungen verraten sie ihre Rezepte für ihre innigen Beziehungen – damit bringen sie uns teilweise zum Schmunzeln, vor allem aber zum Nachdenken. Und eines kommt dabei immer wieder zum Ausdruck: Liebe bedeutet Vertrauen – dazu gehört neben Spaß eben auch mal ein kleiner Streit. Hinter jedem Bild steckt eine gefühlvolle Geschichte, die zeigt, wie vielfältig die Liebe sein kann.

Leave a Reply